Aktuelles und Presse

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

Über 44 Mio. Euro für Neubau am Uniklinikum und Ausbau der Feuerwehrschule

Haushaltsausschuss gibt Mittel frei

11.05.2017 | Regensburg/Lappersdorf

„Insgesamt über 44 Mio. Euro fließen in zwei große Baumaßnahmen in Regensburg!“ freut sich Landtagsabgeordneter Dr. Franz Rieger. Für den Neubau eines Gebäudes am Uniklinikum Regensburg stellt der Freistaat 40,7 Mio. Euro zur Verfügung, für den Ausbau der Staatlichen Feuerwehrschule Regensburg, die sich in Lappersdorf befindet, gut 3,4 Mio. Euro. Der Haushaltsausschuss des Landtags hat die Mittel heute freigegeben. „Damit investieren wir eine gewaltige Summe in den Medizinstandort Regensburg und in die Ausbildungsmöglichkeiten für unsere Feuerwehrler!“ betont Dr. Rieger, der die Maßnahmen in München kräftig unterstützt hat.

Bei dem Neubau am Universitätsklinikum handelt es sich um den Entlastungsbau B5, der als vorgezogene Maßnahme zur künftigen Sanierung des zweiten, rund 30 Jahre alten Bauabschnitts des Klinikums fungieren wird. In dem neuen Gebäude sollen eine Station für Knochenmarkstransplantation, eine Intermediate Care Station (Bindeglied zwischen der Intensivpflegestation und der Normalstation) und eine Allgemeinpflegestation untergebracht werden. Insgesamt entstehen 85 Bettenplätze. Mit dem Bau soll der nötige Freiraum für anstehende Sanierungen geschaffen werden. Da Umbaumaßnahmen bei laufendem Betrieb aus infektionspräventiver Sicht nicht durchgeführt werden können und geeignete Ersatzflächen nicht zur Verfügung stehen, kann nur ein Neubau Abhilfe schaffen.

Die gut 3,4 Mio. Euro für die staatliche Feuerwehrschule fließen in ihren weiteren Ausbau. Die damit umsetzbare erste Teilbaumaßnahme umfasst den Neubau eines Übungstunnels mit Lärmschutzwall und sogenannter Tunnelwarte, den Neubau einer Fahrzeughalle sowie die Erstellung des Straßennetzes und der Infrastruktur des Erweiterungsgeländes. Die Übungsbauten bzw. Übungsbereiche sollen realistische Übungsszenarien schaffen. Die geplante rund 53 Meter lange Tunnelanlage aus Stahlbeton dient zur Simulation von Einsatz-Szenarien, bei denen ein Zwischenfall in einem längeren Straßentunnel dargestellt wird. In einer späteren 2. Teilbaumaßnahme sind auf dem Gelände noch weitere Übungsbauten, nämlich ein Gasthof, Doppelhaushälften und eine Autowerkstätte angedacht. Seit 2002 wurden auf dem Gelände bereits mehrere Maßnahmen mit Gesamtkosten von rund 26,4 Mio. Euro durchgeführt. Die Baumaßnahmen bei der Staatlichen Feuerwehrschule sollen aus dem zweckgebundenen Aufkommen der Feuerschutzsteuer finanziert werden.

Dr. Franz Rieger MdL

Ladehofstraße 28
93049 Regensburg
Telefon : 0941 / 208 205 40
Telefax : 0941 / 208 205 425